Jungenschaft

»Ju« – was ist das?

Wir wollen in der Jungenschaft Tradition und Innovation „unter einen Hut bekommen“.
 
Wir sind mit Jungen im Alter von 13 – 17 Jahren unterwegs in einer sich verändernden Gesellschaft und wollen ihnen helfen, dass sie sich darin besser zurechtfinden und mit den an sie gestellten Anforderungen umgehen lernen – und sie sollen wissen, dass Jesus Christus mit ihnen unterwegs ist.
 
 
In der Jungenarbeit wollen wir in erster Linie:
 
Jungen in Beziehung zu sich selbst bringen
Jungen sollen ihre Gaben entdecken und sich an ihnen freuen. 
Und sie sollen ihre Grenzen erkennen und diese lernen, anzunehmen.
 
Jungen in Beziehung zu Jesus Christus einladen
Jungen können erleben und entdecken, dass Gott in Jesus Christus 
ein nachgehender und einladender Gott ist.
 
Jungen zu Beziehung zu anderen verhelfen
Jungen können in einer Gruppe bei gemeinsamen Aktivitäten, 
auf Freizeiten und Lagern einander erleben und voneinander lernen.
 
Jungen verlässliche Maßstäbe vermitteln
Jungen können in der Gruppenarbeit und in der Auseinandersetzung mit christlichen Wertmaßstäben zu einer eigenen Meinung und einem eigenen Standpunkt kommen.
 

Verantwortlich:

Jochen Kleih (Tel. 8 3 94)

Simon König (Tel. 9725140)

 
Jungenschaft 2003/2004/2005
Freitag, 19:00 Uhr | Gartenheim
Simon Haug, David Schmid, Lukas Kirchner
 
Jahrgang 2002/2003/2004
Freitag, 19.30 Uhr | Gartenheim
Markus Häcker, Tobias Heienbrock, Manuel Euchner, Stefan Wälde
 
Jahrgang 1999/2000/2001
Freitag, 19:30 Uhr | Gartenheim
Jochen Sautter, David Schweizer, Simon König, Jochen Wennagel
 
 

»Senioren«

Freitag, 14tägig, 19.30 Uhr | Gartenheim
Herbert Wurster

Jungenschaftslager