7 erlebnisreiche Tage im Schnee

Skifreizeit der Mädchenkreise und Jungenschaften

Etwas skeptisch brachen die Mitarbeiter und Teilnehmer der Skifreizeit am 2. Weihnachtsfeiertag in Richtung Kleinwalsertal ins Berghaus auf.

Die Frage war, ob es trotz des bisher milden Winters möglich sein wird Ski zu fahren.
Bis nach Oberstdorf nur grüne Landschaft, im Tal selber war es dann immerhin weiß.
Und so ging es los zum Skifahren.
Gefahren werden konnte dann an allen fünf Tagen im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand, das dank künstlicher Beschneiung fast alle Pisten geöffnet hatte. Die Bedingungen waren dafür ordentlich und das Wetter zeigte sich mit blauem Himmel und Sonnenschein von seiner schönen Seite. Als dann auch noch am zweiten Tag Neuschnee kam, war alles vollends perfekt und man konnte sogar im Tiefschnee etwas powdern.  Ausgiebig wurden dabei verschiedenste Kameras eingesetzt, um abends immer die ganzen Eindrücke der ganzen Gruppe präsentieren zu können.
Aber nicht nur das Skifahren stand auf dem Programm. Bei Spiel und Spass im Haus kamen alle auf ihre Kosten.
Außerdem beschäftigten wir uns intensiv mit der Bibel, lernten einige Helden der Bibel und die wahren Helden im Alltag kennen.
So feierten wir auch ausgiebig den Jahreswechsel mit unseren eigenen DJs und konnten alle wieder wohlbehalten nach Dettingen zurückkehren.